Jedes Mal freu ich mich wie ein Schnitzel auf das neue „Frisch gekocht“ beim Billa. In der Mittagspause wird das Magazin gleich ganz aufgeregt durchgeblättert, auf der Suche nach neuen Backideen.
Letztes Monat wurde eine „Apfel-Mandel-Tarte“ vorgestellt …. und ich bin direkt schon mal gedanklich die Einkaufsliste durch gegangen.
Das Rezept kann ich dir unmöglich vorenthalten. Und los geht’s!

20150531_ApfelMandelTarte2+L20150531_ApfelMandelTarte1+L

Zutaten

  • 175 g kalte Butter + Butter für die Form
  • 160g Mehl glatt + Mehl für die Arbeitsfläche
  • 40g Manden gemahlen
  • 90g Kristallzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eidotter
  • 1 Vanilleschote
  • 1kg süß-säuerliche Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 gehäufter EL Marillenmarmelade
  • Mandelspalten

Zubereitung

Teig
125g Butter (in Flöckchen) mit Mehl, Mandeln, 50g Zucker und Salz in einer Schüssel mit den Fingern zu feinen Streusel reiben. Dotter und 1 EL (nicht mehr! Sonst wird der Teig zu klebrig) sehr kaltes Wasser dazugeben und rasch zu einem Mürteig kneten. In Frishhaltefolie wikeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Belag
Während der Teig im Kühlschrank rastet, die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark heraus krazten. Die Äpfel schälen. Die Hälfte davon in kleine Stücke schneiden und mit dem Vanillemark, 30g Butter, 2 EL Zucker und 4 EL Wasser in einen Topf geben, Aufkochen lassen und ca. 10 Minuten zu einem weichen Kompott kochen.

Restliche Äpfel in dünne Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Kompott nach den 10 Minuten vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Nie das heiße Kompott auf den Mürbteig geben, das ruiniert den Teig!

Rohr auf 200°C (Ober-/Unterhitze, 180°C Umluft) vorheizen. Eine Tarteform (26 cm Durchmesser) einfetten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen und die Form damit auskleiden.

Fertigstellung
Das ausgekühlte Kompott auf dem Teig verstreichen und die Apfelspalten rosettenförmig darauflegen. Restliche Butter (20g) in Flöckchen darauf verteilen und restlichen Zucker (2 EL) darüberstreuen. Tarte auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen, bis die Apfelspalten leicht goldbraun werden.
1-2 EL Mandelspalten ohne Fett in einer Pfanne etwas braun anbraten, aber nicht verbrennen lassen!
Tarte aus dem Rohr und aus der Form nehmen. Marmelade durch ein Sieb steichen und die Äpfel damit bestreichen. Tarte nach Belieben auskühlen lassen – schmeckt auch warm schon super gut!
Mandelspalte darüber verteilen, anzuckern und yamyam schmackofatz!

20150531_ApfelMandelTarte+L

Lieber Billa, vielen Dank für das Rezept (zu finden in der Ausgabe mit den Frühlingsgerichten 2015)!

Süßes Nachbacken!
Deine Zuckerrausch-Girls _th7_herz.gif

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.