Festhalten – hier kommt der wahnsinns Kuchen. Einfach nur Cheesecake war gestern. Einfach nur Brownie vorgestern.
Wir dürfen vorstellen: der Cheesebrownie. Mehr müssen wir dazu auch nicht mehr sagen.
Schnell nachbacken und schlemmen.

20160912_browniecheesecake01_lb

Zutaten (für eine 20 – 24 cm runde Backform)

Brownie
125g Butter
100g Zartbitterschokolade gehackt
150g Kochschokolade gehackt
50g Rohrohrzucker
70g Kristallzucker
50g gemahlene Mandeln
35g ungesüßter Kakao
1/2 TL Natron
1/2 TL Backpulver
3 Eier

Cheesecake
400g Frischkäse
80g Staubzucker
2 Eier
Prise Salz
1 Pckg. Vanillezucker
1 TL Zitronensaft

Zubereitung

Brownie
Butter zerlassen (nicht kochen), von der Hitze nehmen, beide Schokoladesorten unter Rühren schmelzen lassen.
Anschließend beide Zuckersorten dazu und mit einem Handmixer unterrühren. Kurz etwas abkühlen lassen (sonst stockt das Ei).
Ofen vorheizen auf 170°C Heißluft, Backform ausbuttern.
Die restlichen trockenen Zutaten des Brownies (nicht die Eier) miteinander in einer extra Schüssel vermischen.
Die Eier nacheinander zur Butter-Schokomasse geben und mit einem Mixer unterrühren. Die Mischung der trockenen Zutaten mit einem Kochlöffel unterheben.
Daraufhin kommt der Teig in die Backform und wird 20-24 Minuten (je nachdem wie groß eure Backform ist) gebacken.
(Die Backform auf den Fotos war übrigens 20cm.)
Der Brownie muss nicht durchgebacken sein, weil er nachher mit der Cheesecake-Masse sowieso nochmal ins Rohr kommt.
Brownie heraus nehmen und abkühlen lassen.

Cheesecake
Frischkäse cremig aufschlagen. Zucker hinzugeben und ein Ei nach dem anderen dazurühren.
Zitronensaft, Prise Salz und Vanillezucker dazu.
Füllung auf den ausgekühlten Boden leeren, verteilen und in den vorgeheizten Ofen bei 175°Grad Heißluft ca. 23 Minuten backen. Ein Cheesecake mag es gerne feucht, also stell ihm doch in einer hitzebeständigen Schüssel Wasser mit ins Rohr.
Oben kann der Cheesecake an ein paar Stellen Farbe annehmen. Alles gut, solange er nicht verbrennt. 😉
Rausnehmen und mit einem Messer eine Runde zwischen Form und Kuchen machen, damit es an der Oberfläche keine Risse gibt.
Auskühlen lassen, für ein paar Stunden im Kühlschrank kalt stellen und dann genießen.

20160912_browniecheesecake10_l

20160912_browniecheesecake07_l

20160912_browniecheesecake06_l

Happy baking,
deine Zuckerrausch-Girls _th7_herz.gif

Foto-Galerie:

[Rezept inspiriert von Cynthia Barcomi’s „Cheesecake, Pies & Tartes“, erschienen bei mosaik]

3 Comments on Der Non-plus-ultra CheeseBrownie (glutenfrei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.