Wenn sich Papa schon die Mühe macht, den kompletten Tag gebückt verbringt und einen Sonnenbrandstreifen am Rücken zwischen Hosenansatz und T-Shirtende ohne Murren akzeptiert, um mir die besten aller besten Wald-Heidelbeeren zu pflücken, dann muss man sich ja was einfallen lassen, was die Heidelbeere in den Mittelpunkt rückt.
Vor ein paar Jahren waren meine Eltern im Elsass auf Urlaub und haben mir von dort ein kleines, feines Kochbuch mitgebracht. Eine Elsasser-Spezialität sind die Heidelbeertörtchen. Bei mir wurde es eine Tarte .. macht aber nix!

20150721_HeidelbeerTarte2

20150721_HeidelbeerTarte4+L

Zutaten

Sandteig
für eine 28er Form
250g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
1 Prise Salz
150g Butter
150g Staubzucker
1 Ei

Kuchenguss
1 Ei
50g Staubzucker
100ml Schlagobers
50ml Milch

Belag
400g Heidelbeeren

Butter für die Form

Zubereitung

Teig
Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben.
(Weiche) Butter (kannst du in der Mikro schmelzen oder du legst die Butter früh genug aus dem Kühlschrank) und Mehl mit dem Salz mischen und zwischen den Händen zerreiben, bis eine sandartige Masse entsteht.
Ei und Zuckermit dem Schneebesen in einer Schüssel vermischen.
Eimasse zur Mehlmischung hinzufügen und den teig zu einer homogenen Mischung verarbeiten.
Nach dem Verkneten den Teig im Kühlschrank ca. eine Stunde kaltstellen, eher er weiter verarbeitet wird.

Nach der Stunde den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche rasch auswellen und ebenso rasch in die gefettete Form legen. Schnelligkeit ist hier wichtig, sonst wird der Teig zu weich und lässt sich weder ausrollen, noch in die Form legen.
Den Boden mit einer Gabel einstechen.
Die Heidelbeeren säubern, waschen und abtropfen lassen. Dann die Beeren auf dem Tarteboden verteilen.
20150721_HeidelbeerTarte_Zubereitunghoch+L
Kuchenguss
Mit einem Schneebesen das Ei und den Zucker in einer Schüssel schaumig rühren.
Milch und Schlagobers zugeben und untermischen.
Die Tarte mit dem Guss gleichmäßig übergießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober-Unterhitze) ungefähr 30-35 Minuten backen. Der Rand sollte dann eine schöne mittelbraune Farbe haben.

Zum Servieren dann noch mit Kristallzucker oder Staubzucker bestreuen, eh voilà!

Tipp vom Kochbuch
Wenn du tiefgekühlte Heidelbeeren verwendest, den Tortenboden vor dem Belegen mit den Heidelbeeren mit etwas Semmelbröseln bestreuen.

20150721_HeidelbeerTarte3+L

20150721_HeidelbeerTarte1+L

Süß bleiben!
Deine Zuckerrausch-Girls _th7_herz.gif

[Rezept aus „Süße Spezialitäten aus dem Elsass – Die Würze von gestern und heute.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.