Ein Wochenende in Berlin und dabei darf ein Cafébesuch natürlich nicht fehlen. Der Sonntag schien perfekt – Regen, Regen, Regen und verkatert. Rein ins Erstbeste. Eine Wahl war noch nie so richtig. Kaffee und Kuchen, pronto!
Der Freund aß den Brownie, das Zuckerstück den Karotten-Walnuss Traum. Wir waren beide nach dem ersten Bissen verliebt. Somit war auch das Rezept für das nächste Backabenteuer klar.

Ein schöner Grund fürs Ausprobieren war dann die Sponsion vom Schwesterherz. Obwohl ja so ein Grund gar nicht wirklich notwendig ist .. 😉

Und nun zum heiß ersehnten super saftigen Karotten-Walnuss-Schnitten Rezept. Okay okay, der Name des Kuchens hört sich jetzt nicht so mega sexy an. Whatever, schmeckt trotzdem geilo!

20151128_Karotte1_B+L  

Zutaten

für eine 25 x 21cm Form:
2 Eier
175g Demerara-Zucker (Rohrohrzucker) – ich habe 50/50 mit Brauenm Zucker gemacht
200ml Sonnenblumenöl
200g Karotten, geraspelt
225g Weizenvollkornmehl
1 TL Speisenatron
2 TL Zimt (ich hab 1,5 TL Zimt und einen halben TL Lebkuchengewürz genommen)
1 TL frisch geriebene Muskatnuss
120g Walnüsse, grob gehackt

Frischkäse Topping
120g Frischkäse
50g weiche Butter
90g Staubzucker
1 TL abgeriebene Zitronenschale
Zitronen- und Orangenzesten, zur Deko

Zubereitung

Kuchen
Am besten, du bereitest dir erst alles in der gewünschten Menge vor, dann wird das ein Ruck-Zuck Kuchen.
Karotten schälen & grob raspeln, Walnüsse grob hacken.
Ofen auf 190°C vorheizen.
Die Form mit Backpapier auslegen und zur Seite stellen.
Die Eier inkl. einer Prise Salz in einer Schüssel gut verquirlen. Dann den Zucker und das Öl abwechselnd beigeben und schaumig rühren.
Ab jetzt brauchst du keinen Mixer mehr. Der Rest geht per Hand und einem „Umrühr-Utensil“.
Die Karotten dazu. Das Mehl mit Natron und den Gewürzen in die Schüssel sieben, die gehackten Walnüsse dazu und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Teig in die vorbereitete Form. Auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen, bis der Kuchen aufgegangen ist und bei Fingerdruck leicht nachgibt.
Aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen, bis er nur noch warm ist, dann auf ein Küchengitter setzen.

Glasur
Frischkäse, Butter, Staubzucker und Zitronenschale in eine Schüssel geben und 2-3 Minuten glatt rühren.
Glasur auf dem ausgekühlten Kuchen gleichmäßig verteilen. Mit den Zesten bestreuen. Du kannst auch noch ein paar gehackte Walnüsse zur Deko drauf tun.
Die Schnitten sind super, sie halten sich in einem luftdicht verschließbaren Behälter bis zu einer Woche!

Happy baking!

Süß bleiben,
deine Zuckerrausch-Girls _th7_herz.gif

[Rezepte aus „Backen – Tolle Rezepte rund ums Jahr“, erschienen beim Verlag Parragon Books Ltd. Das Büchlein ist klein und handlich, passt in jede Handtasche, hat jede Menge tolle Rezepte, ist somit absolut zu empfehlen!]

2 Comments on Karotten-Walnuss Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.