Frühling – die wunderbare Zeit des Rhabarbers. Als ich das erste Mal bei den Eltern vom Freund war, wurde uns diese Herrlichkeit kredenzt. Am Liebsten hätte ich mich rein setzen wollen. Das Rezept habe ich mir natürlich geholt,  inklusive persönlichem Tipp von der Freund-Mama.

Zutaten

Mürbteig
180g Mehl
100g Zucker
100g Butter
2 Eigelb
2 TL Backpulver

Zwischenbelag
3 EL Semmelbrösel + 1 gehäufter EL Kristallzucker

Belag
1kg Rhabarber
4EL Sultaninen und/oder ein paar Erdbeeren für die Farbe.
3EL Zucker

Baiser
2 Eiweiß
100g Staubzucker

Zubereitung

Teig
Die angegebenen Teigzutaten (per Hand) zu einer homogenen Masse kneten.
Bei der (Tarte-)Form, die du verwendest, sollte es sich entweder um eine Antihaft-Beschichtung handeln oder du fettest sie ein, damit du dir anschließend beim Herausnehmen des fertigen Kuchens leichter tust.
Den Teig ausrollen und rein in die Form. Einen Rand stehen lassen. Frischhaltefolie drüber und kalt stellen.

Zwischenbelag
Etwas Butter in einer Pfanne/einem Topf schmelzen lassen, Brösel und Zucker dazu und so lange erhitzen bis die Brösel Farbe bekommen. Die Brösel nicht mehr aus den Augen lassen, die Gefahr ist groß, dass du sie jetzt verbrennst. Brösel weg von der Hitze nehmen und auskühlen lassen.

Belag
Den Rhabarber schälen und in 2cm große Stücke schneiden. Mit gewaschenen Sultaninen / Erdbeeren vermischen. Form aus dem Kühlschrank nehmen, die abgekühlten Brösel darauf verteilen, damit der Teigboden bedeckt is. Das Rhabarber-Gemisch auf die Brösel, Zucker drüber und rein in den vorgeheizten Backofen (Unter-Oberhitze, 180°C). 30-40 Minuten backen. Die letzten 10 Minuten nur Unterhitze einschalten, falls das bei deinem Ofen möglich ist, sonst einfach bei Ober-Unterhitze belassen.

Baiser
Während der Kuchen im Ofen vor sich hin bäckt, schlägst du die zwei Eiweiß in einen halb-festen Zustand, beim Schlagen den Zucker einrieseln lassen und das Eiweß weiter schlagen bis er zu einem sehr steifen Schnee wird.

Nachdem die Zeit abgelaufen ist, Kuchen aus dem Ofen nehmen, das Baiser auf den Rhabarberbelag streichen. Der Kuchen kommt für weitere 10 Minuten in den Ofen, bzw. solange bis das Baiser eine goldglelbe Farbe angenommen hat.

20150627_Backtipp+L
Persönlicher Freund-Mama Tipp
– Nachdem das Baiser die gewünschte Farbe angenommen hat. Backofen auf ca 60°C einstellen, Tür einen Spalt öffnen und das Baiser am Kuchen langsam trocknen lassen, bis die Oberfläche „kross“ ist.

Süßes Backen!
Deine Zuckerrausch-Girls _th7_herz.gif

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.