Weiße Schoki und Himbeeren, mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen! Eine traumhafte Kombination aus Süße und Säure mit knusprigem Mürbteigboden. Da kann man auch schon mal über die geschätzten 500 kcal pro Stück hinwegsehen!

Weiße Trüffeltarte Blog

Zutaten

Teig
200g Mehl
130g kalte Butter
60g Zucker
2 EL gemahlene Mandeln
1 Ei
1 Prise Salz

Himbeerfüllung
300 g Himbeeren, frisch oder tiefgekühlt (aufgetaut und abgetropft)
70 g Zucker
1 TL Zitronensaft, frisch gepresst
1 Prise Salz
2 EL Speisestärke

Trüffelcreme
300 g weiße Schoko
150 ml Crème fraîche
70 g Butter
Mark einer Vanilleschote oder etwas Vanillepulver
50g geraspelte weiße Schoki zum Verzieren

 

Zubereitung

Teig
Ofen auf 175°C vorheizen.
Zuerst die trockenen Zutaten vermischen, dann die kalte, in Stückchen geschnittene Butter dazu. Alles gut und rasch verkneten, es entsteht ein brösliger Teig. Dann kommt das Ei dazu, Ebenfalls gut unterkneten.
Teig gleichmäßig in eine Tarteform drücken, wenn sie nicht anithaftbeschichtet ist, dann vorher mit Backpapier auslegen, sonst kanns passieren, dass die Tarte später in der Form kleben bleibt. (Ist auch uns schon 1,2,5 mal passiert ;))
Jetzt muss der Teig blindgebacken werden. Dafür sticht man ihn mit der Gabel einige Male ein, legt dann eine Schicht Backpapier auf den Teig und „füllt“ ihn dann mit Hülsenfrüchten (Linsen, Bohnen, usw, was man halt daheim hat). Dann wandert der Teig für 15-20 Minuten in den Ofen (er soll schon goldgelb werden, je nach Ofen kann das eventuell auch länger als 20 Minuten dauern).

Himbeerfüllung
Die Himbeeren mit 100 ml Wasser und den restlichen Zutaten in einem Topf verrühren. Unter ständigem Rühren aufkochen und etwas köcheln lassen, die Mischung soll etwas eindicken. Dann die Füllung auf dem Tarteboden verteilen und alles für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Trüffelcreme
In der Zwischenzeit Crème fraîche, Butter und Vanille aufkochen. Die Schoki fein hacken, in eine Schüssel geben und die heiße Crème-fraîche-Mischung darüber gießen. Gut verrühren, bis die Schoko geschmolzen ist. Dann kommt die Creme auch schon auf die Tarte. Nun das Ganze nochmals für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren kann man den Schokotraum noch mit Schokoraspeln verzieren!

 

Viel Spaß beim Nachbacken!
Deine Zuckerrausch-Girls _th7_herz.gif

[Rezept in Anlehnung an Annik Wecker]

2 Comments on Weiße Trüffeltarte mit Himbeerfüllung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.